• 1

Impfungen vor und während der Schwangerschaft

 

Impfungen vor einer geplanten Schwangerschaft

Es macht Sinn, bereits in der Zeit der Pilleneinnahm zu klären, ob bei Ihnen alle - besonders für eine spätere Schwangerschaft relevanten - Impfungen durchgeführt worden sind.

Ausreichender Impfschutz besteht, wenn

  • zwei Rötelnimpfungen im Impfpass dokumentiert sind.
  • Sie Windpocken als Kind hatten oder zwei Windpockenimpfungen erhalten haben.
  • Sie alle 10 Jahre zusammen mit der Diphtherie- und Tetanusimpfung Ihre Keuchhustenimpfung aufgefrischt haben - auch wenn Sie als Kind Keuchhusten hatten.
  • Sie ordnungsgemäß gegen Masern und Mumps geimpft wurden.

Impfungen in der Schwangerschaft

Mittlerweile empfiehlt die STIKO (Ständige Impfkommission) jeder Schwangeren ab der 14. SSW eine Grippeschutzimpfung, von der auch das Neugeborene noch profitiert. Bei chronischen Grunderkrankungen wird die Grippeimpfung bereits im ersten Schwangerschaftsdrittel angeraten

 

Öffnungszeiten

Sprechzeiten:

Montags: 8 - 12 Uhr | 14 - 18 Uhr
Dienstags: 8 - 12 Uhr | 14 - 18 Uhr
Mittwochs: 8 - 12 Uhr | 13 - 16 Uhr
Donnerstags: 8 - 12 Uhr | 14 - 18 Uhr
Freitags: 8 - 12 Uhr | 13 - 16 Uhr