• 1

Nackentransparenzmessung

Ersttrimester-Screening

Die Nackentransparenz-Messung bietet zusammen mit zwei Laborwerten aus dem mütterlichen Blut eine zusätzliche Information über das Risiko einer möglichen Fehlbildung oder Chromosomenstörung bei Ihrem ungeborenen Kind.

Der Screening-Test besteht aus einer genauen Ultraschalluntersuchung des Kindes. bei der u.a. eine Flüssigkeitsansammlung im Bereich des kindlichen Nackens gemessen wird. Gleichzeitig werden aus dem Blut der Mutter zwei Laborwerte (freies ß-hCG und PAPP-A) bestimmt. Aus der Kombination aller Werte lässt sich das individuelle Risiko für eine Missbildung Ihres Kindes errechnen.

Da alle diese Messungen äußerst genau bestimmt werden müssen, werden die für diese Untersuchung zugelassenen Frauen- und Laborärzte regelmäßigen Qualitätskontrollen durch die FMF (Fetal Medicine Foundation Deutschland e.V.) unterworfen.

Diese Untersuchung gehört nicht zu den Routineuntersuchungen in der Schwangerschaft.

 

Öffnungszeiten

Sprechzeiten:

Montags: 8 - 12 Uhr | 14 - 18 Uhr
Dienstags: 8 - 12 Uhr | 14 - 18 Uhr
Mittwochs: 8 - 12 Uhr | 13 - 16 Uhr
Donnerstags: 8 - 12 Uhr | 14 - 18 Uhr
Freitags: 8 - 12 Uhr | 13 - 16 Uhr